A A A

»
Startseite|Partnerschaft
Partnerwehr Hardt Schönbühlhof

Partnerschaft zwischen den Feuerwehren Rudersdorf Ort und Hardt- und Schönbühlhof (D)


Im Jahre 1991 wurde eine  Partnerschaft zwischen den Feuerwehren Rudersdorf Ort und Hardt-/Schönbühlhof (D) gegründet.


Wie kam es dazu?


Im Jahre 1968 kehrte die Familie Burghardt, welche lange Zeit im Harthof gelebt hatte, wieder in die nähe ihrer alten Heimat zurück. Ihr Sohn Adolf welcher bereits Mitglied der Feuerwehr Hardt-/Schönbühlhof war, trat auch in Rudersdorf der Feuerwehr bei.

Er lies über die vielen Jahre jedoch nicht den Kontakt zu seinen alten Kameraden abbrechen und so konnte sich nach und nach eine besonders schöne Freundschaft zwischen beiden Wehren entwickeln.

 

Im Jahre 1974 folgte eine Abordnung unserer Partnerwehr der Einladung zum 90-jährigen Gründungsfest nach Rudersdorf.

In den anschließenden Jahren fanden immer wieder gegenseitige Besuche bei festlichen Anlässen statt.

 

Die freundschaftlichen Begegnungen, und vor allem die persönlichen Beziehungen zwischen den damaligen Kommandanten Franz Gröller und Günther Zürn führten zum Entschluss, zwischen den beiden befreundeten Feuerwehren eine dokumentierte Partnerschaft abzuschließen.

 

Dieser Schritt wurde zu Pfingsten 1991 in Rudersdorf und drei Monate später in Hardt-/Schönbühlhof getätigt.

In den folgenden Jahren fanden wiederum einige Besuche beider Wehren statt.

 

Ein weiterer Anlass diese Freundschaft zu vertiefen war die Feier zum 10 jährigen Partnerschaftsjubiläum im Jahr 2001.  

 


 

 20 Jahre Feuerwehrpartnerschaft 2011
 
Anlässlich des 20. Jahrestages der Partnerschaft zwischen den Feuerwehren Rudersdorf-Ort und Hardt- und Schönbühlhof (Landkreis Ludwigsburg, nähe Stuttgart) reiste die FF Ruderdorf-Ort nach Deutschland, um dies im Rahmen eines Festaktes gebührend zu Feiern. Bestehende Freundschaften wurden wieder belebt und neue wurden geknüpft.
 
Auch Bürgermeister Franz E. Tauss ließ es sich nicht nehmen, dieses große Ereignis zusammen mit seiner Feuerwehr und den deutschen Kameraden zu feiern. Neben einer Stadtführung in der schönen Stadt Stuttgart und einem Museumsbesuch im Mercedes-Benz Museum konnten wir unter anderem einige hervorragende Weine der Region in gemütlicher, kameradschaftlicher Atmosphäre verkosten.

Die Bürgermeister der Muttergemeinden, Gerd Spiegel aus Schwieberdingen und Rudolf Kürner aus Markgröningen, hießen uns herzlichst willkommen und wir erhielten einen beeindruckenden Empfang samt Führung im Rathaus in Markgröningen.

Beim Festakt zur Bekräftigung der Freundschaft und Partnerschaft zwischen den beiden Wehren wurden zahlreiche Gastgeschenke ausgetauscht. Zu einer großen Überraschung und gleichzeitig hohen Auszeichnung kam es, als Bürgermeister Franz E. Tauss und Kdt. HBI Patrick Kainz mit der Verdienstmedaille für Internationale Zusammenarbeit des deutschen Feuerwehrverbandes in Würdigung der Bemühungen um die Freundschaft zu den deutschen Feuerwehren und deren Verbänden, ausgezeichnet wurden.

Diese schönen Stunden, die wir gemeinsam verbringen durften, werden uns stets in Erinnerung bleiben!
 
Wir bedanken uns bei unseren Kameraden der Partnerwehr aus Hardt- und Schönbühlhof, allen voran bei Kdt. Bernd Merk, für die tolle Gestaltung des Aufenthaltes, den herzlichen Empfang und die ausgezeichnete Bewirtung!
 
Wir freuen uns schon auf das nächste Mal!


Bilder finden Sie hier....
                                                       


Wandertag mit unserer Partnerwehr am Pfingstsamstag 2013

Am Freitag den 17.05.2013 durften wir am Abend anlässlich unseres 120 Jahr Jubiläums unsere Partnerfeuerwehr aus Hardt- und Schönbühlhof (Deutschland) im Gasthof Leitgeb empfangen.


Am Samstagvormittag trafen wir uns, um eine Wanderung zu unternehmen. Als erstes konnten wir in der  Fritzmühle bei einer Führung erfahren wie die Kernölproduktion funktioniert. Das „schwarze Gold“ ist in Deutschland zwar durch unsere jahrelange Feuerwehrpartnerschaft bekannt, jedoch wie es hergestellt wird, war gänzlich unbekannt. Nach einer ausgiebigen Kernöl- und Kürbiskernwurstverkostung ging es weiter zum Mittagessen.

 

Im Anschluss marschierten wir nach Ruderdorf-Berg, wobei wir uns bei Kommandanten Patrick Kainz und Gruppenkommandanten Peter Schulter stärken konnten.


Bei der Fam. Hausberger konnten wir unser Wissen über die Schnapserzeugung erweitern und verschiedene Schnapssorten verkosten.


Bei herrlichem Frühsommerwetter ging es über den Weingarten des Winzers Siegfried Kleber zum Essigproduzenten Hirmann. Dort konnten wir sehr viel Interessantes über die Essigproduktion erfahren.  Auch hier konnten wir exotische Essige verkosten.


Am frühen Abend machten wir noch eine Station beim Weingut Kleber wo wir den Weinkeller besichtigen und die erlesenen Weine verkosten konnten.

 
Auf diesem Weg möchten wir uns bei allen Familien und Betrieben für die Verpflegung, die Führungen bzw. Verkostungen bedanken!


Zum Abschluss kehrten wir im Gasthaus Pfingstl ein, wo wir uns nach der anstrengenden Wanderung Stärken konnten.


Da wir alle Vorbereitungen für unser Jubiläumsfest bereits am Freitag abgeschlossen hatten, konnten wir den gesamten Samstag mit unserer Partnerwehr genießen und hatten so genügend Zeit zum „Schwatzen“.


Bilder.....


..und hier einige Bilder dieser Partnerschaft

.
Partnerschaft_urkunde2_Partnerschaft_Deutschland_FW_Haus_Partnerschaft_GroellerZuern_partnerschaft_10jaehrig_Partnerschaft_urkunde