A A A

»
Startseite|Einsätze 2018

Hochwassereinsätze nach schweren Unwettern 12.06. und 13.06.

35067649_976689342510371_5650611471726411776_o

Leider erfasste am 12.06 gegen 18:40 Uhr ein massives Unwetter Teile von Rudersdorf und Deutsch Kaltenbrunn.
1 Baum Richtung Gh. Pfingstl und 1 Baum in der Marbachstraße, versperrten um 19 Uhr die Straße. Diese wurden von den Feuerwehren Rudersdorf-Ort und Berg beseitigt. 
Während diesem Einsatz erhielten wir mehrere Einsatzadressen in Rudersdorf und Deutsch Kaltenbrunn von der LSZ Burgenland. Mehrere Keller und Straßen wurden überflutet. Da noch weitere Gewitter angesagt waren und sind wurden vorsorglich 300 Sandsäcke gefüllt und an den gefährdenden Stellen deponiert. Die Feuerwehren Rudersdorf-Ort, Rudersdorf Berg, Deutsch Kaltenbrunn Ort und Berg, sowie Dobersdorf und Rohrbrunn waren mit 70 Feuerwehrmitgliedern von 19 Uhr bis Mitternacht im Einsatz.

 

Am 13.06. wurden wir kurz nach 18 Uhr wieder zu einem Unwettereinsatz gerufen. Zum Glück konnten wir das Wasser rechtzeitig ableiten und somit ein wiederholtes Überfluten vieler Keller verhindern.

Verklausung entfernen 16.05.2018

IMG-20180516-WA0010
Am Abend des 16.05. wurden wir zur Beseitigung einer Verklausung  in Dobersdorf gerufen. Aufgrund der hohen Wassermaßen in der Lafnitz wurde viel Treibholz mit gespült welches sich unterhalb einer Brücke gesammelt hatte. Mitgleder userer MRAS-Gruppe wagten sich mit Neoprenanzügen und ausreichender Sicherung ins kühle Nass um die Baumstämme zu lösen.

Türöffnung 19.01.2018

WP_20180119_14_24_43_Pro
Am 19.01.2018 wurden wir zu einer Türöffnung in Rudersderf-Berg gerufen. Die Polizei alarmierte uns, da eine Person in Notlage vermutet wurde. Die Tür wurde mittels Türöffnungsset geöffnet, weitere Details über den Gesundheitszustand der Person sind nicht bekannt.

Fahrzeugbergung B57a

IMG_4487

Um 15:13 Uhr des 05.01.2018 wurden wir zu einer Fahrzeugbergung auf der B57a in Richtung Deutsch Kaltenbrunn alarmiert. Nach einem Verkehrsunfall, in den drei Fahrzeuge involviert waren, galt es die Wracks der Unfallwagen zu bergen und die Straße von den Trümmerteilen zu säubern. Die am Unfall beteiligten Personen waren bereits vom roten Kreuz versorgt und in umliegende Krankenhäuser gebracht worden. Ein Wagen wurde mittels Kran des SRF von der Straße gezogen, das zweite wurde von einem herbeigerufenen Abschleppdienst aus dem Acker gehoben und direkt abtransportiert. Am dritten PKW entstand nur ein geringer Sachschaden. Die Polizei übernahm die Verkehrsregelung.

 

Weitere Bilder finden Sie hier...