A A A

Pferderettung aus Lahnbach

Rudersdorf, Weissdornweg

Am 09.04. wurden wir um 18.20 Uhr via Landesalarmzentrale zu einem außergewöhnlichen Einsatz gerufen: Die  kurze Beschreibung lautete "Tierrettung, Pferd steckt im Schlamm fest".

 

Als wir am Einsatzort ankamen, wurde sofort das ganze Ausmaß des Unglückes sichtbar.  Das Pferd steckte bis zum Bauch im Schlamm am Ufer des Lahnbaches fest und hatte keine Chance, sich aus eigener Kraft aus seiner misslichen Lage zu befreien. Die beiden hinteren Beine waren vollständig im Schlamm versunken.

Nach kurzer Einschätzung der Lage zogen sich zwei Kameraden unserer Wehr Wathosen an, um u.a. auch um das Hinterteil des bereits erschöpften Tieres einen Gurt anlegen zu können. Auch unseren Kollegen mit den Wathosen, die sich wasserseitig ganz nahe an das Pferd wagten um Rettungsgurte anzulegen, konnten sich von der Heimtücke des Schlammes  am eigenem Leib überzeugen und mußten deshalb mit Sicherungsleinen gesichert werden, um den Schlamm wieder verlassen zu können.

 

Der ganze Einsatz mußte unter Einhaltung einer gewissen Ruhe ablaufen, um das Tier nicht zusätzlich unnötigem Stress auszusetzen. Auf diesem Weg möchten wir uns auch bei Niki Kummer von der Niki Ranch  für die Unterstützung bedanken.

Nach einigen  Versuchen gelang es uns, das Pferd mit Hilfe unseres Kranes des SRF zu bergen und das offensichtlich unverletzte Tier an die überglücken Besitzer zu übergeben.

.
CIMG3129_CIMG3131_CIMG3130_CIMG3134_CIMG3147
|
CIMG3151_CIMG3137_CIMG3138_CIMG3157_CIMG3155
|
CIMG3169_CIMG3167_CIMG3160_CIMG3156_CIMG3145
|
Seite: 1 2

 
Eingesetzte Fahrzeuge Mannschaft 
RLF-A 4 Personen 
 SRF 2 Personen
Kommando 4 Personen
   
Einsatzleiter ABI Ewald Schnecker 
   
Alarmierung über Rufempfänger, SMS
Alarmierung 18:20 Uhr
Einsatzende 19:15 Uhr